Regionalforen

Regionalforen

Viele der wichtigsten Schritte der Transformation hin zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft werden auf Landesebene entwickelt und umgesetzt. Hierbei herrschen zum Teil sehr unterschiedliche regionale Voraussetzungen – Standortvorteile wie auch spezifische Einschränkungen gilt es zu berücksichtigen. Die Regionalforen des GWD werden dem gerecht, indem sie eine weitere Ebene des Dialogs zwischen Wirtschaft und Politik mit dem Fokus auf die regiona­len Besonderheiten des jeweiligen Bundeslandes initiieren. In Bayern, Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen finden bereits regelmäßig Regionalforen statt, weitere befinden sich in konkreter Planung.

Nächstes Event

Kick-off-Veranstaltung: Transformation des Schwerlastverkehrs

19/06/2024

mit Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen

Veranstaltungen

RF Sachsen: Regionale Strukturen für Kreislaufwirtschaft

RF Sachsen: Regionale Strukturen für Kreislaufwirtschaft

mit dem Sächsischen Staatsminister Wolfram Günther: Kreiswirtschaftliche Ansätze sind von entscheidender Bedeutung für eine nachhaltige Wirtschaftsweise: Dadurch wird nicht nur die Umweltbelastung reduziert, sondern auch die Abhängigkeit von endlichen Ressourcen und Drittstaaten verringert...

Regionalforum Innovationsstandort Berlin Brandenburg - Eröffnungsveranstaltung

Regionalforum Innovationsstandort Berlin Brandenburg - Eröffnungsveranstaltung

mit Tuba Bozkurt MdA, Sonja Joost und Staatssekretär Wolfgang Schyrocki: Berlin-Brandenburg bietet ein einzigartiges Ökosystem aus Industrie, Start-ups und Forschungseinrichtungen, welches die Metropolregion zu einem der attraktivsten Innovationsstandorte in Europa macht...

CEO-Meeting: Rolle der Finanz- und Versicherungswirtschaft in der Transformation

CEO-Meeting: Rolle der Finanz- und Versicherungswirtschaft in der Transformation

mit Gerald Heere, Niedersächsischer Finanzminister, Silke Stremlau, Vorsitzende des Sustainable Finance-Beirats der BReg, Jörg Arnold, u.a.: Welche Rolle kann und sollte die Finanz- und Versicherungswirtschaft bei der Umsetzung der Transformation spielen? Wo liegen die Unterschiede zur produzierenden Wirtschaft, die sonst meist im Fokus steht?