GWD-Factsheet

Der Grüne Wirtschaftsdialog versteht sich als
Brückenbauer zwischen Wirtschaft und Politik.

Der Grüne Wirtschaftsdialog e.V. wurde am 14.12.2018 als ein parteiunabhängiger Zusammenschluss von Unternehmen und Personen gegründet. Das Ziel: einen offenen und konstruktiven Austausch zwischen Unternehmen und der Politik im Allgemeinen sowie politischen Entscheidungsträger:innen von Bündnis 90/Die Grünen insbesondere zu organisieren, um Maßnahmen für eine umfassend nachhaltige Wirtschaftsweise gemeinsam zu erarbeiten und Impulse zu ihrer Umsetzung zu geben.

Vorsitzenden

Dr. Thomas Gambke

Dr. Thomas Gambke

Vorsitzender des Grünen Wirtschaftsdialogs e.V. | Unternehmer und MdB a.D.

Gabriele C. Klug

Gabriele C. Klug

Stellv. Vorsitzende und Geschäftsführerin des Grünen Wirtschaftsdialogs e.V. | Rechtsanwältin | Stadtkämmerin a.D. der Stadt Köln

Wie wir arbeiten

Der GWD versteht sich als Plattform für den offenen und fachlichen Austausch zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In verschiedenen Fachforen mit vielfältigen Themenschwerpunkten arbeitet der Grüne Wirtschaftsdialog zusammen mit ausgewählten Unternehmen an konkreten Lösungsvorschlägen zu drängenden wirtschaftspolitischen Herausforderungen. Dabei sollen die Expertise der Wissenschaft und die praktischen Erfahrungen der Unternehmen für den politischen Entscheidungsprozess nutzbar gemacht werden und gleichermaßen gesellschaftliche und politische Bewertungen berücksichtigt werden. Über den inhaltlichen Dialog sollen unterschiedliche Positionierungen sichtbar gemacht, Schnittmengen identifiziert und eine gemeinsame Lösungsfindung ermöglicht werden.

Strategiegespräche

Fachforen

Regionale Wirtschaftsforen

Ad-hoc-Foren

Kongresse

Wissenschafts-Foren

Mitgliedschaft

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit in Form einer ordentlichen oder einer Fördermitgliedschaft unterstützen wollen. Bei ersterer steht vor allem Ihr persönliches Engagement bei der Vereinsarbeit im Fokus; als Fördermitglied tragen Sie zur Erreichung der Vereinszwecke vor allem finanzielle und sonstige Leistungen bei und damit zur Vertiefung und Verstetigung von Themen und Projekten.
Alle Mitglieder können an den verschiedenen Formaten des GWD teilnehmen beziehungsweise Experten für die fachlichen Dialoge entsenden.

Details zur Mitgliedschaft finden Sie in der Vereinssatzung und in der Beitragsordnung.